Erfolgreich umgesetzte Förderprojekte

Diese Maßnahmen wurden gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Beispiel 1: Innenbeleuchtung Schulzentrum Bad Marienberg

Schulzentrum Bad Marienberg
Schulzentrum Bad Marienberg

Auch die Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist im Klimaschutz aktiv. Im Schulzentrum Bad Marienberg wurden in den letzten Jahren umfangreiche energetische Sanierungen mit Millioneninvestitionen umgesetzt.

Die Beleuchtung in den Schulklassen sowie in der Großen Sporthalle konnte bereits auf die sparsame und zukunftsweisende LED-Technik umgestellt werden. Die Beleuchtung wird interaktiv und automatisch in Abhängigkeit von Lichtverhältnissen und Nutzern durch intelligente Präsenzmelder und Dimmer gesteuert, die bei ausreichenden Tageslichtverhältnissen die Leuchten abregeln und so für weitere Einsparungen sorgen. 

Die Maßnahme wurde gefördert durch Mittel des Bundes, die im Rahmen der Klimaschutzinitiative durch den Projektträger Jülich (PtJ) verwaltet und ausgezahlt werden. 

Beispiel 2: MarienBad

Im MarienBad wurde im Winter ebenfalls die Beleuchtung umgestellt auf LED-Technik. Neben der enormen Einsparung bringen die neuen Leuchten auch Stimmung in das beliebte Kur- und Familienbad der Verbandsgemeinde. 

MarienBad
MarienBad

Beispiel 3: Außenbeleuchtung Schulzentrum Bad Marienberg

Ebenfalls wird aktuell die Außenbeleuchtung im Schulzentrum Bad Marienberg energiesparend und umweltschonend umgestellt.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Weitere Informationen unter:  www.klimaschutz.de

Ihr Ansprechpartner: Sanierungsberater André Schmidt

André Schmidt
Sanierungsberater
Fachbereich Bauen - Planen - Umwelt

Telefon: 02661/6268-342
Fax: 02661/6268-201
E-Mail: andre.schmidt@bad-marienberg.de