Andreas Heidrich ist neuer Bürgermeister

der Verbandsgemeinde Bad Marienberg

 03.01.2018

Fotos: Röder-Moldenhauer


Im Rahmen der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderats im Jahr 2017 wurde Andreas Heidrich (rechts) von seinem Amtsvorgänger Jürgen Schmidt zum neuen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ernannt. Dazu überreichte der scheidende Bürgermeister die entsprechende Ernennungsurkunde und wünschte seinem Nachfolger viel Glück und Erfolg im neuen Amt.

Bürgermeister Andreas Heidrich im Rahmen einer Ratssitzung von seinem Amtsvorgänger Jürgen Schmidt ernannt und ins Amt eingeführt

Einziger Tagesordnungspunkt der letzten Sitzung des Verbandsgemeinderats im Jahr 2017 war die Ernennung und Amtseinführung des neuen Bürgermeisters Andreas Heidrich, der bereits im Mai 2017 von der Bürgerschaft der Verbandsgemeinde Bad Marienberg zum Nachfolger von Jürgen Schmidt gewählt worden war.

Bürgermeister Jürgen Schmidt begrüßte die zahlreichen Zuhörer im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung und skizzierte kurz den beruflichen Werdegang seines Nachfolgers, der 1980 als Dienstanfänger bei der Verbandsgemeindeverwaltung begonnen hatte. Nach seinem Studium an der damaligen Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen wurde der gebürtige Dreisbacher in den gehobenen kommunalen Verwaltungsdienst übernommen. Als Abteilungs- bzw. Fachbereichsleiter im Ordnungs- und Sozialamt und ab 2005 als Kämmerer sammelte er vielfältige Erfahrungen in der Verwaltung. 2009 wählte der Verbandsgemeinderat Andreas Heidrich zum Hauptamtlichen Ersten Beigeordneten der VG Bad Marienberg, womit er die Nachfolge von Jürgen Steup antrat. Im Mai 2017 wurde Heidrich in Urwahl zum Bürgermeister des Verbandsgemeinde Bad Marienberg gewählt und trat sein Amt am 01.01.2018 nach dem altersbedingten Ausscheiden von Jürgen Schmidt an.

Langer Applaus für scheidenenden Bürgermeister

Andreas Heidrich nahm die Ernennungsurkunde zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg aus der Hand seines Amtsvorgängers in Empfang und leistete den entsprechenden Amtseid. Danach trug er sich in das Goldene Buch der Verbandsgemeinde ein. Jürgen Schmidt beglückwünschte ihn und wünschte eine glückliche Hand im neuen Amt. Nach seiner letzten Rede vor dem Verbandsgemeinderat als Bürgermeister ehrte der Verbandsgemeinderat den scheidenden Bürgermeister mit einem langen Applaus, den der langjährige Bürgermeister sichtlich erfreut entgegen nahm.  


„Ein solch forderndes Bürgermeisteramt kann nur ausüben, wer die volle Unterstützung der Familie hat“, sagte Jürgen Schmidt in seiner Rede. Aus diesem Grund überreichte er einen Blumenstrauß an Gabi Heidrich, die Ehefrau des neuen Bürgermeisters.

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“

Mit diesem Hermann Hesse-Zitat begann der Fraktionssprecher der SPD-Fraktion Hans-Alfred  Graics, der für die drei Ratsfraktionen gratulierte, sein Grußwort. „Andreas Heidrich ist jetzt Dienstherr einer mittleren Verwaltung und bewegt einen Millionenetat“, stellte er fest. „Über all die Jahre seiner Tätigkeit in und für die Verbandsgemeinde hat sich Andreas Heidrich immer seine Bescheidenheit bewahrt", lobte Graics den neuen Bürgermeister, er übernimmt einen bestellten Laden, sagte er und sicherte ihm den guten Willen zu einer weiterhin sachlichen und engen Zusammenarbeit des gesamten Ratsgremiums zu.

Für die Mitarbeiterschaft gratulierte der Personalratsvorsitzende Marco Stalp mit einem kurzen Grußwort. „Die meisten von uns kennen Andreas Heidrich schon sehr lange als Kollegen, Vorgesetzten und zuletzt als Ersten Beigeordneten und Büroleiter. Wir wissen also, woran wir sind“, betonte er freute und sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit.


Das Mandolinenorchester Dreisbach ließ es sich nicht nehmen, dem neuen Bürgermeister und gebürtigen Dreisbacher Andreas Heidrich im Anschluss an seine Ernennung ein Ständchen zu bringen und so in musikalischer Forum zu gratulieren.

In einem kurzen Schlusswort dankte Andreas Heidrich für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler sowie der Gremien. Gleichzeitig zollte er Jürgen Schmidt, der der Verbandsgemeinde Bad Marienberg mehr als 25 Jahre vorgestanden hatte, die verdiente Anerkennung. Seinen Amtsvorgänger werde man anlässlich einer Veranstaltung zur offiziellen Verabschiedung am 19. Januar 2018 gebührend ehren.

Einsatz für das Wohl „seiner“ Verbandsgemeinde

Andreas Heidrich versprach, auch weiterhin alles für das Wohl „seiner“ Verbandsgemeinde zu geben, bevor er alle Anwesenden zu einem kleinen Empfang ins Foyer der Verwaltung einlud.       


Großes Interesse fand die letzte Sitzung des Verbandsgemeinderates im Jahr 2017. Viele Zuhörer und Besucher nutzten die Chance, ihrem neuen Bürgermeister alles Gute und viel Glück in seinem neuen Amt zu wünschen.

Verbandsgemeindeverwaltung