Aufregendes Wochenende für die Jugendfeuerwehr Bad Marienberg

Besuch der Blaulichttage bei Partnerstadt im Erzgebirge

 10.11.2017

Die Mitglieder und Betreuer der Jugendfeuerwehren Marienberg und Bad Marienberg

Auf Einladung der Partnerfeuerwehr Marienberg/Erzgebirge verweilte die Westerwälder Jugendfeuerwehr Bad Marienberg zu einem mehrtägigen Aufenthalt im Erzgebirge.

Anlässlich der 12. Jugendfeuerwehrtage, im Erzgebirge, wurden in der Zeit vom 06.10. bis 09.10 in Marienberg im Erzgebirge die traditionellen Blaulichttage in der Partnerstadt durchgeführt. An diesem Wochenende waren außer den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Bad Marienberg auch 3 weitere Jugendfeuerwehren mit Marienberg selbst, und aus der Umgebung mit Niederschmiedeberg und Großrückerswalde beteiligt.

100 Jugendliche und Betreuer verbrachten schönes Wochenende

Insgesamt ca. 100 Jugendliche und Betreuer verbrachten im Feuerwehrhaus der Partnerwehr in Marienberg ein schönes aber doch anstrengendes Wochenende. Auf Camping Liegen wurde im Schulungsraum des Gerätehauses genächtigt. Ein umfangreiches Programm, mit Ausbildung und einigen Überraschungen stand auf dem Programm. Nach Bezug der Feuerwache ließ die erste Einsatzübung nicht lange auf sich warten. Auf einer Mülldeponie wurde ein Feuer gemeldet welches von den Teilnehmern der Blaulichttage gelöscht werden musste. Weitere Übungen , zu verschiedenen Tageszeiten, folgten im Lauf der beiden Tage. Mal galt es, nach einem Großbrand vermisste Personen zu suchen oder verunfallte Personen aus stark deformierten Unfall Fahrzeugen zu befreien.

Jugendliche konnten Können bei Großfeuer in Getränkelager zeigen

Auch ein Großfeuer in einem großen Getränkelager durfte nicht fehlen. Hier konnten die Eltern und Gäste das Können der Jugendlichen bewundern. Zu all diesen Übungen waren die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Bad Marienberg mit eingebaut und beteiligt. Nachdem die beiden Partnerfeuerwehren regen Kontakt und mehrmalige Besuche im Jahr pflegen, ist dies nun auch bei den beiden Jugendfeuerwehren der Fall.

Auch nach Abschluss der Ausbildung viel erlebt

Neben der Teilnahme an den Blaulichttagen konnten die Gäste jedoch noch mehr von der Partnerstadt erfahren. So stand nach Abschluss der Ausbildung ein Besuch im Aqua Marien und im Besucherbergwerk Molchner Stolln in Pobershau auf dem Programm. Aber auch der Lebendkicker der Jugendfeuerwehren aus dem Westerwaldkreis fand großen Anklang. Einige interessante Bilder der Tage finden Sie auf den Facebook Seiten der Feuerwehr Bad Marienberg oder auf der Internetseite der Feuerwehr Marienberg. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Verbandsgemeinde Bad Marienberg und der Stadt Marienberg für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung.