Bekanntmachung zur Festsetzung eines Wasserschutzgebietes (Anhörungsverfahren)

 19.01.2018

1.    Im Interesse der öffentlichen Wasserversorgung ist durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord die Festsetzung eines Wasserschutzgebietes gemäß §§ 51 und 52 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz – WHG -) vom 31.07.2009 (BGBl. I S. 2585), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 18.07.2017 (BGBl. I S. 2771), beabsichtigt. Begünstigt durch die Festsetzung des Wasserschutzgebietes ist die Verbandsgemeinde Bad Marienberg.

Zum Erlass einer Rechtsverordnung zur Festsetzung eines Wasserschutzgebietes ist gemäß § 111 Abs. 1 Satz 1 des Landeswassergesetzes (LWG) vom 14.07.2015 (GVBl. S. 127), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 22.09.2017 (GVBl. S. 237), von Amts wegen die Durchführung eines Verfahrens gemäß den Bestimmungen der §§ 102 bis 108 LWG erforderlich. Weitere Rechtsgrundlagen für dieses Verfahren sind neben den vorgenannten Bestimmungen die §§ 54, 113, 114 und 92 Abs. 2 LWG.

2.    Geltungsbereich der geplanten Rechtsverordnung

Das geplante Wasserschutzgebiet umfasst im Süden die gesamte Gemarkungsfläche Oellingen und erstreckt sich nach Norden hin über die Ortslagen Stockhausen-Illfurth und Fehl-Ritzhausen bis zur B 414 im Bereich der Ortsgemeinde Nisterau. Der nördliche Teil des Schutzgebietes grenzt im Westen an den Stadtteil Eichenstruth. Der südliche Teil dehnt sich im Westen über die Ortslage Neuhochstein bis an den Rand der Ortsgemeinde Hahn und die Gemarkungsgrenze Dreisbach aus. Es wird durch 5 Schutzzonen gebildet und hat eine Größe von ca. 2.098 ha.

Die genaue Lage und Ausdehnung des geplanten Wasserschutzgebietes und der einzelnen Zonen kann dem mit dieser Bekanntmachung veröffentlichten Lageplan entnommen werden.

Die Schutzzonen sind dort wie folgt dargestellt:

Zone I            =   Fassungsbereich – Stollenmundloch – (blaue Fläche)
Zonen II A    =   Engere Schutzzone – Schächte – (dunkelgrüne Fläche)
Zone II B        =   Engere Schutzzone (hellgrüne Fläche)
Zonen III A       =   Weitere Schutzzone (rote Fläche) und
Zonen III B       =   Weitere Schutzzone (rosa Fläche).

Die Zone I
erstreckt sich auf die Gemarkung Schönberg, Flur 7, Flurstücke 1/9 und 1/12 (jeweils teilweise), und hat eine Größe von 0,15 ha.

Die 76 Zonen II A
liegen in der Gemarkung Bach, Fluren 1, 2 und 3, der Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Fluren 4, 5, 6 und 8, der Gemarkung Fehl-Ritzhausen, Flur 14, der Gemarkung Höhn-Urdorf, Fluren 30, 31, 32, 33, 34, 35, 39, 41, 42, 43, 47, 48, 49 und 51, der Gemarkung Schönberg, Fluren 1, 2, 3, 6 und 7, der Gemarkung Neuhochstein, Fluren 2, 3 und 4, der Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Flur 5, sowie in der Gemarkung Oellingen, Fluren 40, 43 und 46, und haben insgesamt eine Größe von 21,44 ha.

Die 76 Zonen II A erstrecken sich im Einzelnen auf folgende Bereiche:

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 112 (teilweise); Größe: 0,2146 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstücke 26 und 109 (jeweils teilweise);
    Größe: 2,1215 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 60 (teilweise); Größe: 0,1058 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 62 (teilweise); Größe: 0,2093 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 69 (teilweise); Größe: 0,1775 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstücke 70 und 71 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,0795 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstücke 65, 66 und 99 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,3790 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstücke 68 und 69 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,1685 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 78 (teilweise); Größe: 0,1663 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 80 (teilweise); Größe: 0,1484 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 1, Flurstück 58 (teilweise); Größe: 0,2003 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 1, Flurstück 69, sowie Flur 3, Flurstück 78
    (jeweils teilweise); Größe: 0,0766 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstück 76 (teilweise); Größe: 0,0835 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 1, Flurstücke 62/1, 63/1, 65, 78, 240/1 und 81
    (jeweils teilweise) sowie Flurstücke 64/1 und 79 (vollständig),
    Größe: 0,1013 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 1, Flurstücke 76 und 86/2 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,1427 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 3, Flurstücke 84 und 85, sowie Gemarkung
    Stockhausen-Illfurth, Flur 5, Flurstück 11 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,1251 ha

-     Gemarkung Bach, Flur 2, Flurstück 52 (teilweise); Größe: 0,1297 ha

-     Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Flur 6, Flurstücke 4 (teilweise)
    und 5 (vollständig); Größe: 0,2608 ha

-     Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Flur 6, Flurstück 41 (teilweise);
    Größe: 0,1445 ha

-     Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Flur 6, Flurstücke 14, 20, 70 und
    72,     sowie Flur 4, Flurstücke 66, 67 und 96 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,0911 ha

-     Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Flur 8, Flurstück 71 (teilweise);
    Größe: 0,1506 ha

-     Gemarkung Fehl-Ritzhausen, Flur 14, Flurstück 6 (vollständig);
    Größe: 1,2089 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/10 (teilweise);
    Größe: 0,0795 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 34, Flurstück 3/1 (teilweise);
    Größe: 0,1108 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 35, Flurstücke 8, 13 und 59 (jeweils
    teilweise); Größe: 0,1813 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 51, Flurstücke 1/4, 6, und 13 (jeweils
    teilweise); Größe: 0,1229 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstücke 3970/11 und 3969/12,
    sowie Flur 33, Flurstücke 8 und 12 (jeweils teilweise); Größe: 0,1553 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstücke 3970/11 und 3969/12,
    sowie Flur 33, Flurstücke 8 und 12 (jeweils teilweise); Größe: 0,4713 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/11 (teilweise);
    Größe: 0,1602 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/11 (teilweise);
    Größe: 0,1597 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/11 (teilweise);
    Größe: 0,1606 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/11 (teilweise);
    Größe: 0,1600 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3970/11 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 42, Flurstück 1/5 (teilweise);
    Größe: 0,2611 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 47, Flurstück 2/2 (teilweise);
    Größe: 0,3548 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 34, Flurstück 3/2 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 47, Flurstücke 2/1 und 2/2
    (jeweils teilweise); Größe: 1,7986 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 39, Flurstück 34 (teilweise);
    Größe: 0,2062 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 42, Flurstück 44, sowie
    Flur 47, Flurstücke 15, 16, 17 und 106 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,0945 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 42, Flurstück 10/1 (teilweise);
    Größe: 0,3609 ha

-     Gemarkung Oellingen, Flur 40, Flurstück 14/19 (teilweise);
    Größe: 0,1068 ha

-     Gemarkung Oellingen, Flur 43, Flurstück 22 (teilweise);
    Größe: 0,0877 ha

-     Gemarkung Oellingen, Flur 46, Flurstück 23 (vollständig);
    Größe: 0,2109 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 48, Flurstücke  88/8, 94/1 und
    128/4 (jeweils teilweise); Größe: 0,0671 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3, sowie
    Flur 33, Flurstück 1 (jeweils teilweise); Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 32, Flurstücke 7/1 und 8
    (jeweils teilweise); Größe: 0,1813 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 33, Flurstück 1 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 33, Flurstück 1 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 33, Flurstück 1 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 33, Flurstück 1, sowie Flur 48,
    Flurstück 113 (jeweils teilweise); Größe: 0,2554 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 48, Flurstücke 11, 12 und 13
    (jeweils teilweise); Größe: 0,1038 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 3, Flurstücke 132, 133 und 134
    (jeweils teilweise); Größe: 0,1023 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 2, Flurstück 1102/1, sowie Gemarkung
    Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,3588 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 2, Flurstück 724 (teilweise);
    Größe: 0,1178 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 3, Flurstücke 129/2 und 129/5, sowie
    Gemarkung Schönberg, Flur 6, Flurstück 1178/3 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,1350 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 7, Flurstück 1/15 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 31, Flurstück 3967/3 (teilweise);
    Größe: 2,6308 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 1, Flurstück 64/13 (teilweise), sowie Flur 3,
    Flurstücke 197/2 und 1114/9 (jeweils teilweise) sowie 197/31 (vollständig);
    Größe: 0,0665 ha

-     Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Flur 5, Flurstück 2 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 2, Flurstück 1/2 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Flur 5, Flurstück 2, sowie
    Gemarkung Neuhochstein, Flur 2, Flurstück 1/2 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,9233 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 2, Flurstück 1/2, sowie Gemarkung
    Schönberg, Flur 7, Flurstück 1/16 (jeweils teilweise); Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 2, Flurstück 1/2 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 3, Flurstücke 28 und 236, sowie
    Gemarkung Schönberg, Flur 7, Flurstück 1/16 (jeweils teilweise);
    Größe: 0,0950 ha

-     Gemarkung Schönberg, Flur 7, Flurstück 1/15 (teilweise);
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 3, Flurstücke 72, 73 und 74
    (jeweils teilweise); Größe: 0,0614 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 2, Flurstück 1/2, sowie Flur 3,
    Flurstück 235 (jeweils teilweise); Größe: 0,1318 ha

-     Gemarkung Neuhochstein, Flur 3, Flurstücke 53 und 54 (jeweils
    teilweise); Größe: 0,1201 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 43, Flurstück 31 (teilweise);
    Größe: 0,1510 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 41, Flurstück 58 (teilweise);
    Größe: 0,1038 ha

-     Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Flur 4, Flurstücke 13 und
    14 (jeweils teilweise), Größe: 0,1876 ha

-     Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Flur 5, Flurstück 2 (teilweise),
    Größe: 0,1598 ha

-     Gemarkung Höhn-Urdorf, Flur 30, Flurstück 13/3, sowie Flur 31,
    Flurstück 3970/10 (jeweils teilweise), Größe: 1,3601 ha.

Die Zone II B
erstreckt sich auf die Gemarkung Hof, Flur 15, die Gemarkung Bach, Fluren 1, 2 und 3, die Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Fluren 1, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 und 12, die Gemarkung Fehl-Ritzhausen, Fluren 10, 11, 14, 15 und 16, die Gemarkung Höhn-Urdorf, Fluren 30, 31, 32, 33, 34, 35, 39, 40, 41, 42, 43, 45, 46, 47, 48, 49 und 51, die Gemarkung Oellingen, Fluren 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 42, 43, 44, 45, 46, 47 und 49, die Gemarkung Schönberg, Fluren 1, 2, 3, 4, 5, 6 und 7, die Gemarkung Neuhochstein, Fluren 1, 2, 3, 4, 7 und 8, sowie auf die Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Fluren 3 und 5, und hat eine Größe von 889,62 ha.

Die zwei Zonen III A
erstreckt sich auf die Gemarkung Hof, Fluren 15 und 16, die Gemarkung Pfuhl, Fluren 1, 2 und 3, die Gemarkung Bach, Fluren 1, 2 und 3, die Gemarkung Bad Marienberg, Flur 7, die Gemarkung Eichenstruth, Flur 5, die Gemarkung Großseifen, Flur 4, die Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Fluren 1, 2, 3, 5, 8, 9, 10, 11 und 12, die Gemarkung Fehl-Ritzhausen, Fluren 1, 4, 10, 11, 12, 14, 15 und 16, die Gemarkung Höhn-Urdorf, Fluren 30, 31, 32, 33, 34, 35, 38, 39, 40, 41, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50 und 51, die Gemarkung Oellingen, Fluren 34, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 47 und 49, die Gemarkung Schönberg, Fluren 3, 4, 5, 6 und 7, die Gemarkung Neuhochstein, Fluren 1, 3, 4, 7 und 8, die Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Fluren 3 und 5, sowie auf die Gemarkung Hellenhahn-Schellenberg, Fluren 30 und 31, und hat eine Größe von 649,54 ha.

Die zwei Zonen III B
erstreckt sich auf die Gemarkung Hof, Flur 15, die Gemarkung Bach, Flur 3, die Gemarkung Eichenstruth, Fluren 2 und 5, die Gemarkung Großseifen, Flur 4, die Gemarkung Stockhausen-Illfurth, Fluren 1, 2, 3, 9, 10 und 12, die Gemarkung Fehl-Ritzhausen, Fluren 1, 4, 5, 10, 12, 13 und 15, die Gemarkung Höhn-Urdorf, Fluren 35, 36, 37, 38, 40, 41 und 49, die Gemarkung Oellingen, Fluren 34, 41, 42, 43, 44, 45, 47, 48 und 49, die Gemarkung Schönberg, Fluren 3, 4, 5, 6 und 7, die Gemarkung Neuhochstein, Fluren 1, 4, 5, 6, 7 und 9, die Gemarkung Hahn b. Bad Marienberg, Fluren 1, 3, 4 und 5, die Gemarkung Hellenhahn-Schellenberg, Fluren 30, 31, 53 und 54, die Gemarkung Pottum, Fluren 3 und 4, sowie auf die Gemarkung Ailertchen, Flur 3, und hat eine Größe von 536,83 ha.

3.    Näheres über den Geltungsbereich der geplanten Rechtsverordnung, Az.: 312-61-143-01/2017, bzw. über die nach den einzelnen Schutzzonen gestaffelten Verbote, Beschränkungen und Duldungspflichten kann den Festsetzungsunterlagen

-    Lagepläne
-    Auszug aus dem Flurbuch
-    Eigentümerverzeichnis (Flurstück der Schutzzone I)
-    etc.

aus denen sich Ausdehnung und Grenzen des Wasserschutzgebietes im Einzelnen ergeben und dem

-    Entwurf der vorgesehenen Rechtsverordnung (mit dem voraussichtlichen Verbotskatalog)

entnommen werden, die wie folgt zu jedermanns Einsichtnahme ausgelegt werden.

Die Planunterlagen liegen aus

vom 22.01.2018 bis 21.02.2018 einschließlich

bei der

    Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg
    Kirburger Straße 4
    56470 Bad Marienberg

    Dienstzimmer Nr.:     221
    Dienstzeiten:         Mo. – Fr.      8:00 Uhr – 12:00 Uhr
                Mo. – Mi.    14:00 Uhr – 16:00 Uhr
                Do.:         14:00 Uhr – 18:00 Uhr

4.    Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der o.g. Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift Einwendungen erheben.

Diese Einwendungen müssen also bis spätestens 07.03.2018 einschließlich entweder bei der unter Nr. 3 genannten Behörde oder bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, Stresemannstr. 3-5, 56068 Koblenz, erhoben werden.

Das Datum des Eingangs bei den erwähnten Behörden ist maßgebend. Mit Ablauf der Einwendungsfrist werden alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.

5.    Nach Ablauf der Einwendungsfrist werden die rechtzeitig erhobenen Einwendungen und die Stellungnahmen der Behörden mit dem Träger des Vorhabens, den Behörden und den Personen, die Einwendungen erhoben haben, in einem Termin erörtert.

Dieser Erörterungstermin wird mindestens 1 Woche vorher ortsüblich bekannt gemacht. Die Behörden, der Träger des Vorhabens und diejenigen, die Einwendungen erhoben haben, werden von dem Erörterungstermin benachrichtigt.

Bei Ausbleiben eines Beteiligten kann auch ohne ihn im Erörterungstermin verhandelt werden.

6.    Bei mehr als 50 vorzunehmenden Benachrichtigungen oder Zustellungen

-    können die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden,

-    kann die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen auch durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden.

7.    Die Einwendungen werden dem Antragsteller und den beteiligten Behörden, die in ihrem Aufgabenbereich berührt werden, bekannt gegeben.

Der Einwendungsführer kann verlangen, dass Name und Anschrift vor der o.g. Bekanntgabe unkenntlich gemacht werden, wenn diese Angaben zur ordnungsgemäßen Durchführung des Zulassungsverfahrens nicht erforderlich sind.

8.    Die Bekanntmachung sowie die zur Einsicht auszulegenden Unterlagen sind auf der Homepage der Struktur- und Genehmigungsdirektion unter dem Link www.sgdnord.rlp.de (Über uns/Bekanntmachungen) abrufbar.

Maßgeblich ist im Zweifelsfall der Inhalt der zur Einsicht ausgelegten Unterlagen.

56470 Bad Marienberg, den 4.1.2018   
Andreas Heidrich, Bürgermeister