Münz- und Briefmarkenverein Marienberg/Erzgebirge

begeht Jubiläum - VG gratuliert

 30.11.2017

Foto: Münz- und Briefmarkenverein Marienberg

Auf das stolze Jubiläum von 50 Jahren Vereinstätigkeit kann in diesem Jahr der Münz- und Briefmarkenverein Marienberg zurückblicken. Schon seit vielen Monaten liefen die Vorbereitungen, um dieses Ereignis würdig begehen zu können. Eine eigens dafür initiierte Ausstellung unter dem Thema „50 Jahre Münz- und Briefmarkenverein Marienberg mit Reformationsgedenken und Präsentation historischer Marienberger Ansichtskarten“ wird mit viel Liebe zum Detail seit Juni des Jahres im Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge gezeigt.

Vereinsvorsitzender Dietmar Fischer hat mit seinen Mitstreitern nicht nur die Ausstellung vorbereitet, sondern unter anderem auch eine Chronik herausgegeben. Interessante Veranstaltungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Bergmagazin rund um Münze und Briefmarke angeboten. Auch den Nachwuchs hatten die Vereinsmitglieder im Blick und boten für Kinder das Basteln mit Briefmarken an. Dafür erhielten die Marienberger Unterstützung von den Freunden aus dem Westerwald, die das erforderliche Material sponserten. Herr Fischer hat jeweils die Kinder in die Thematik eingeführt, die Ausstellung nahegebracht und mit ihnen gebastelt. Diese Aktion ist sehr gut angekommen und sorgte für viel Begeisterung. Vielleicht konnten damit bei dem einen oder anderen Kind die Grundlagen für eine spätere Mitarbeit im Verein gelegt werden.

Enge Freundschaft besteht seit vielen Jahren

Zwischen den Briefmarkenfreunden Westerwald e. V. und den Mitgliedern des Münz- und Briefmarkenvereins Marienberg besteht seit vielen Jahren eine enge Freundschaft. Es gibt regelmäßige gegenseitige Besuche in Bad Marienberg und Marienberg. Daher war es nicht verwunderlich, dass eine Delegation zu den Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens nach Marienberg gekommen ist und die Einladung ins Erzgebirge gern angenommen hat. Während des Besuchs blieb genügend Zeit, um sich auszutauschen, gemeinsam die Ausstellung anzuschauen oder einen Ausflug zu unternehmen.

Die Festveranstaltung am 14.10.2017 war im Hotel „Zum Schwarzen Bären“ in Zöblitz. Im gut gefüllten Saal begrüßte der Vorsitzende, Dietmar Fischer die Vereinsmitglieder und Gäste. In seiner Rede führte er allen Anwesenden die Vereinsgeschichte noch einmal vor Augen, bedankte sich bei den Sponsoren und Unterstützern. Die Grüße und Glückwünsche der Stadt Marienberg überbrachte die Beigeordnete für das Finanzwesen, Heike Dachselt. Herr Werner Lindner als Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Westerwald e.V. vertrat zunächst den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Er verlas die Rede von Jürgen Schmidt, übergab Urkunde und Geschenke, bevor er selbst vom Partnerverein herzlich gratulierte. Er wünschte für die Zukunft immer so viel Nachwuchs, dass der Verein am Leben erhalten wird. Mit dem Vorschlag, „wenn jemand ausscheidet, möge er doch vorher zwei neue Mitglieder beschaffen“, wendete er sich in seiner Rede an die Freunde in Marienberg und merkte an, „das sollte in die Satzung aufgenommen werden.“

Bei gutem Essen, interessanten Gesprächen und der Verlosung einer tollen Tombola nahm die Festveranstaltung ihren Lauf. Anlässlich des Jubiläums wurden auch verdiente Mitglieder in verschiedener Form geehrt. Ebenso dankte der Vorstand Ulrike Knoll herzlich, die in vielen Stunden ihrer Freizeit bei der Erstellung der Chronik mitgewirkt hat.