Betreuende Grundschule in Unnau läuft erfolgreich

Zahlreiche Kinder und ihre Eltern nutzen neues Betreuungsangebot des Schulträgers

 03.12.2018

15 Kinder nutzen das Angebot „Betreuende Grundschule“ in Unnau. Eltern, Lehrer und nicht zuletzt die Kinder freuen sich über das Zusatzangebot des Schulträgers VG Bad Marienberg, wie die Betreuerinnen Petra Strömann (links) und Ina Oettel (rechts) dem zuständigen Fachbereichsleiter der Verbandsgemeindeverwaltung, Alexander Stahl, anlässlich seines Besuchs berichten konnten. Foto: Schule

Mit Beginn des laufenden Schuljahres hat die Verbandsgemeinde Bad Marienberg als Träger der Grundschule Unnau das Angebot einer „Betreuenden Grundschule“ eingeführt. Das Angebot beinhaltet für die teilnehmenden Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder morgens in der Zeit von 7.00 Uhr bis zum Unterrichtsbeginn und nach dem Unterricht bis 14.00 Uhr in der Schule betreuen zu lassen. Hierfür hat die VG Bad Marienberg mit Petra Strömann und Ina Oettel zwei Kräfte eingestellt, die die Betreuung der Kinder im Wechsel oder gemeinsam übernehmen.

Für die Eltern bietet sich damit die Möglichkeit der sicheren Betreuung ihrer Kinder über die reinen Unterrichtszeiten hinaus, wenn sie selbst, beispielsweise aufgrund ihrer Arbeitszeiten, die Betreuung nicht rechtzeitig sicherstellen können. Die Eltern genießen dabei größte Flexibilität. Sie können die Betreuung ganz nach ihrem persönlichen Bedarf individuell gestalten. Die Mittagsverpflegung ist nicht Bestandteil der betreuenden Grundschule. Derzeit sind 15 Kinder zur betreuenden Grundschule angemeldet.

Die Kosten für dieses Angebot belaufen sich für die Eltern auf 25,00 € pro Kind und Monat und für die Verbandsgemeinde als Schulträger auf ca. 7.000 € pro Jahr. Dazu kommt ein Landeszuschuss in Höhe von 2.046 €. Die betreuende Grundschule bietet die VG Bad Marienberg in ihren Grundschulen Neunkhausen, Nistertal und Unnau an. Darüber hinaus gibt es an der Wolfsteinschule Bad Marienberg ein Ganztagsangebot.

Die betreuten Kinder nutzen die Zeit je nach Alter und Interessen ganz unterschiedlich. Es besteht die Möglichkeit, bei gutem Wetter im großzügigen Außenbereich der Schule zu spielen. Ansonsten steht ein eigener Raum zur Verfügung, den die Kinder mit Bastelarbeiten selbst gestaltet haben. Dort gibt es die unterschiedlichsten Spielmöglichkeiten, es wird gemalt oder gekickert. Einige der älteren Kinder erledigen während der Betreuungszeit ihre Hausaufgaben.

VG-Verwaltung