Kulturpreis 2013 an Orchesterleiter Gregor Groß

Verbandsgemeinde Bad Marienberg würdigte Verdienste um Musikzug Nistertal

 05.06.2013

Standing Ovations gab es von den Musikerinnen und Musiker des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr in Nistertal für ihren langjährigen Orchesterleiter Gregor Groß, dem Bürgermeister Jürgen Schmidt für sein riesiges musikalisches Engagement und seine äußerst erfolgreiche Nachwuchsarbeit den Kulturpreis 2013 der Verbandsgemeinde mit Urkunde und Geldpräsent überreichte.

Gelungenes Frühjahrskonzert mit überraschender Ehrung für den Orchesterchef in Nistertal

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal wieder sein traditionelles und beliebtes Frühjahrskonzert in der feierlich dekorierten Sporthalle am Bürgerhaus. Die vielen Besucher und Gäste geizten nicht mit Applaus, denn was die jüngsten und gestandenen Musikerinnen und Musiker darboten, war vom Feinsten.

Der Vorsitzende des Musikzuges, Thomas Kaleja, begrüßte im Namen aller Aktiven das große Publikum und freute sich über die gute Resonanz. Neben Vertretern des Kreisfeuerwehr- und Musikverbandes hieß er auch Ortsbürgermeisterin Beate Held, Bürgermeister Jürgen Schmidt von der Verbandsgemeinde, VG-Wehrleiter Klaus Groß und den örtlichen Wehrführer Patrick Spies willkommen.

Nach den gekonnten und vielversprechenden Darbietungen der Kinder aus der musikalischen Früherziehung des Musikzuges und des Kindergartens „Kunterbunt“ stellte das inzwischen zahlenmäßig deutlich verstärkte und von Gregor Groß geleitete Jugendensemble sein vielseitiges Talent unter Beweis. Beide Einrichtungen waren ein hör- und sichtbarer Beweis für die Qualität der geleisteten Nachwuchsförderung, die für den Fortbestand des Musikzuges eine prima Basis ist und hoffen lässt.

Den Auftakt des eigentlichen Konzertabends machte das Blasorchester 1977 Marienstatt unter der Leitung von Stephan Hehl. Die Musikerinnen und Musiker begeisterten die Zuhörer mit einer breiten Palette von gehobenem Liedgut, so u.a. Glenn Miller in Concert, ein Potpourri von Erkennungsmelodien bekannter Fernsehserien und einem Rondo aus dem Hornkonzert.

Musikzug Nistertal, ein musikalischer Botschafter

Nach der Pause nutzte Bürgermeister Schmidt von der Verbandsgemeinde die Gelegenheit, dem Vorstand, dem Dirigenten, zahlreichen ehrenamtlich höchst motivierten und engagierten Helferinnen und Helfern sowie den zahlreichen Gönnern und Förderern des Musikzuges zu danken. Er sei aus dem heimischen Kulturleben nicht mehr wegzudenken und leiste eine beispielhafte und sinnvolle Nachwuchsförderung.

Gregor Groß, ein anerkannter Vollblutmusiker

Wie der Bürgermeister weiter ausführte, habe der gelernte Heizungsinstallateur schon frühzeitig sein Hobby und sein begnadetes Talent zum Beruf gemacht und in 1994 sein Studium als examinierter Musiker mit Erfolg abgeschlossen. Als Lehrer für Musik unterrichte er seit vielen Jahren schon an einer Realschule und am pädagogischen Landesinstitut. Als freier Künstler und Musiker habe er auch mit namhaften Bands Tourneen in Amerika und Deutschland gemacht und sogar mit der Gregor-Groß-Big-Band eine eigene Kapelle gegründet.
Als Glücksfall und Segen bezeichnete Jürgen Schmidt den April 1997, als Gregor Groß das Dirigentenamt des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr in Nistertal übernahm. Was ihn neben seiner musikalischen Qualität auszeichne, sei seine enorme Gabe, Musikerinnen und Musiker zu motivieren und sie fürs Musizieren zu begeistern. Zu seinen vielfältigen Aufgaben im Musikzug würden neben den Proben des Orchesters und des Jugendensembles auch Ausbildertreffen, eine Vielzahl von Auftritten sowie die Nachwuchsausbildung gehören.
Der Vorsitzende Thomas Kaleja hätte das Wirken von Gregor Groß bestens charakterisiert: „Er erfüllt seine Aufgaben mit Hingabe und überdurchschnittlichem Engagement, packt an, wo es anzupacken gilt und ist stets mit Spaß bei der Sache. Er hat das musikalische Niveau des Musikzuges enorm weiterentwickelt und ist uns allen nicht nur Dirigent, sondern auch Kamerad und Freund geworden. Gregor Groß ist eine feste und derzeit nicht wegzudenkende Größe im Musikzug, der es schafft, die jungen und alten Musiker zu verbinden!“
Auf Vorschlag des Bürgermeisters hatte der zuständige Kulturausschuss der Verbandsgemeinde deshalb einstimmig beschlossen, den Kulturpreis 2013 mit Urkunde und Geldpräsent an Gregor Groß zu verleihen, um damit sein enormes Leistungs-spektrum anzuerkennen und zu würdigen. Bei der Überreichung dankte der Bürger-meister auch der Gattin des Geehrten, Eva Groß, für ihre Toleranz und ihr Verständnis. Zum Glück sei sie selbst eine begeisterte aktive Musikerin und Leistungsträgerin im Musikzug. Der Ausgezeichnete selbst zeigte sich von dieser Ehrung sehr überrascht und erhielt verdientermaßen den stehenden Applaus aller Konzertteilnehmer.

Den 2. Teil des Frühjahrskonzerts gestaltete das große Orchester des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Nistertal unter der Leitung von Gregor Groß. Musikalisch bestens vorbereitet, spielten die Musikerinnen und Musiker anspruchsvolle Arrange-ments, so u.a. Beatles Forever, Don’t cry for me Argentina, Blue Eyes. Das große Finale gestalteten das Blasorchester Marienstatt mit dem Musikzug Nistertal, mit dem ein besonderer Konzertabend zu Ende ging.


Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg