Gemeinsamer Aufruf der Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod und Westerburg


Für ein selbstbestimmtes Leben im Alter ist die Teilhabe an der digitalen Welt von großer Bedeutung. Viele ältere Menschen konnten bisher keine Erfahrungen mit digitalen Medien machen, leben in Einrichtungen ohne Internetzugang oder können sich digitale Medien nicht leisten.
Das Projekt „Digital-Botschafter*innen für Rheinland-Pfalz“ hat sich zum Ziel gesetzt im ganzen Land ein flächendeckendes Netzwerk von Ehrenamtlichen aufzubauen. Träger ist das Sozialministerium gemeinsam mit der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz und der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest (MKFS). Ehrenamtliche unterstützen Seniorinnen und Senioren bei der Teilhabe an der digitalen Welt und animieren vor allem diejenigen Menschen, die noch gar nicht online sind, Neues auszuprobieren. Als Digitalbotschafter*in kommt in Frage, wer sich bereits in den Bereichen Internet und Seniorenarbeit engagiert oder sich grundsätzlich für digitale Medien interessiert und sein Wissen gerne weitergeben möchte. Die Bewerber*innen werden von Medienpädagoginnen und Medienpädagogen speziell geschult und nach der Ausbildung weiter begleitet, zum Beispiel durch Netzwerktreffen, Lehr- und Lernmaterialien, digitale Stammtische und Telefonsprechstunden.
Weitere Infos und Anmeldeformular unter www.digibo.silver-tipps.de.