Interessensabfrage für ein Ganztagsschulangebot an der Grundschule Hof


Die Grundschule Hof wird aufgrund mangelnder Anmeldezahlen kein zusätzlicher Ganztagsschulstandort in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Unabhängig davon bleibt das Angebot der „Betreuenden Grundschule“ in bekannter Form erhalten.

Die Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist als Schulträger gefordert, Lösungen zur Entlastung der Grundschule Bad Marienberg zu finden. Die Wolfsteinschule besuchen im Schuljahr 2020/2021 insgesamt 339 Schülerinnen und Schüler (davon 171 Ganztagsschüler) in 16 Klassen – Tendenz steigend. Die Schule ist damit baulich und von den Abläufen längst an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Aus diesem Grund prüft die Verbandsgemeindeverwaltung derzeit die Einrichtung eines zweiten Ganztagsschulangebotes im Bereich der Grundschulen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde ab dem Schuljahr 2022/2023.

Im ersten Schritt wurde hierzu bereits eine Elternabfrage zum Interesse an einem Ganztagsschulangebot an der Grundschule Hof durchgeführt. Die Abfrage richtete sich an alle Erziehungsberechtigten, deren Kinder im Schuljahr 2022/2023 voraussichtlich die Grundschule Hof besuchen werden. Die Auswertung der Rückmeldungen führte zu folgendem Ergebnis:

Anzahl der BefragtenInteressekein Interessekeine Rückmeldung
92145919


Da die vom Land Rheinland-Pfalz vorgegebene Mindestanmeldezahl von 36 Kindern nicht erreicht wurde, kommt die Grundschule Hof derzeit nicht als zweiter Ganztagsstandort in Frage. Die Verbandsgemeindeverwaltung führt daher in Ansprache mit der Schulleitung aktuell eine zweite Interessensabfrage zu einem Ganztagsschulangebot an der Grundschule Neunkhausen durch.


Verbandsgemeindeverwaltung
Bad Marienberg