Verbandsgemeinde errichtet E-Ladesäulen vor Verwaltungsgebäude

Sowohl E-Bikes als auch Elektroautos können geladen werden

Zwei Ladesäulen zum Aufladen von E-Bikes und Elektroautos stehen ab sofort für die Kunden der Verbandsgemeindeverwaltung kostenlos bereit. „Zum Laden nutzen wir CO²neutralen Strom, den wir selbst über die Photovoltaikanlage auf dem Dach unseres Verwaltungsgebäudes erzeugen“, freute sich VG-Klimaschutzmanagerin Helena Frink (links) anlässlich der Einweihung der Säulen und überzeugte sich gemeinsam mit Verbandsgemeinderatsmitglied Kurt Lehner (Bündnis 90/DIE GRÜNEN) von der Funktionsfähigkeit der Anlagen.

Als weiteren Service für ihre Kunden hat die Verbandsgemeindeverwaltung zwei Elektroladesäulen vor dem Verwaltungsgebäude in der Kirburger Straße in Betrieb genommen. Beide sind für die Besucherinnen und Besucher der Behörde frei zugänglich. Die Nutzung der Säulen ist während der Öffnungszeiten der Verwaltung kostenlos möglich. Nachts und am Wochenende werden die Geräte automatisch abgeschaltet.
Zum Laden wird der über die hauseigene Photovoltaikanlage auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes produzierte Strom genutzt.

Die E-Bike-Ladestation besitzt vier Ladepunkte, es können also vier E-Bikes gleichzeitig geladen werden. Die Ladeleistung beträgt maximal 330 W pro Kanal. Mit dem passenden Kabel können alle gängigen E-Bike Marken geladen werden. Die Ladekabel verschiedener Hersteller können im Bürgerbüro ausgeliehen werden. Der Akku wird beim Aufladen maximal geschützt, jeder angedockte Akku wird exakt mit dem originalen Ladeprotokoll aufgeladen. Die Ladestation sowie die Ladekabel sind wetterfest und können auch bei schlechter Witterung ohne Gefahr genutzt werden. Die Ladestation ist TÜV geprüft, CE konform und ISO 9001 geprüft. Sie befindet sich direkt bei den Fahrradständern vor dem Eingang des Verwaltungsgebäudes, somit kann das Fahrrad während des Ladevorgangs problemlos gesichert werden.

Die zweite Ladesäule ist zum Aufladen von E-Autos bestimmt. Diese Ladesäule hat zwei Ladepunkte, so dass zwei Fahrzeuge gleichzeitig laden können. Die Ladeleistung beträgt 11 kW pro Ladepunkt, sie kann bei Bedarf auf 22 kW erhöht werden. Alle gängigen Elektro- und Hybridfahrzeuge können geladen werden.

 

Verbandsgemeindeverwaltung