Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer der Feuerwehren im Westerwaldkreis


Beim diesjährigen Kreisentscheid im Geschicklichkeitsfahren mit Einsatzfahrzeugen der Feuerwehren im Westerwaldkreis, das auf dem Gelände der Firma Gäfgen in Unnau-Korb stattfand, konnten sich wie in den Vorjahren zahlreiche Teilnehmer aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg im Siegerfeld platzieren. 

Sieger beider Klassen waren Vertreter aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. In Klasse A belegte Joachim Maaß von der Freiwilligen Feuerwehr Langenbach b.K. den ersten Platz, gefolgt von Erstteilnehmer Raphael Herrmann von der Freiwilligen Feuerwehr Dreisbach, der sich über Platz 2 freute. Den dritten Platz in Klasse A belegte Anton Himmrich von der Freiwilligen Feuerwehr Maroth.

Volker Trockenbruch von der Freiwilligen Feuerwehr Fehl-Ritzhausen (Mitte) belegte in der Klasse B den ersten Platz. Joachim Maaß (2.v.r) freute sich in dieser Klasse über den zweiten Platz. Mit Micha Hast (2.v.l.) ging der dritte Platz an die Freiwillige Feuerwehr Liebenscheid. 

Volker Trockenbruch (Mitte) von der Freiwilligen Feuerwehr Fehl-Ritzhausen belegte in der Klasse B den ersten Platz. Joachim Maaß (2.v.r.) freute sich in dieser Klasse über den zweiten Platz. Mit Micha Hast (2.v.l.) ging der dritte Platz an die Freiwillige Feuerwehr Liebenscheid.

Bürgermeister Andreas Heidrich gehörte neben Fachbereichsleiter Ausbildung und Gewerbe des Kreisfeuerwehrverbandes Westerwald Markus Göbel (im Bild rechts) und Friedhelm Naß, ebenfalls vom Kreisfeuerwehrverband Westerwald (im Bild links) zu den ersten Gratulanten.

Markus Göbel vom Kreisfeuerwehrverband Westerwald dankte dem Organisationsteam und den Wertungsrichtern für den guten Ablauf der Veranstaltung und den Teilnehmern für ihre hervorragenden Leistungen. Die Einzelergebnisse der Prüfungen sind auf der Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes Westerwald e.V. unter www.kfv-westerwald.de einsehbar.

 

Verbandsgemeindeverwaltung