VG-Arbeitskreis „Schule, Wirtschaft und Verwaltung“ zu Gast in der Denkfabrik Bad Marienberg


Lukas Weber begrüßte den Arbeitskreis in der Denkfabrik der Ebener GmbH Innovative Fassaden. Er stellte die Denkfabrik vor und betonte, dass dort Veranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmer*innen im gewerblichen und kulturellen Bereich möglich sind.

Die Betriebe berichteten zunächst über ihre Stände bei der Berufs-Informations-Börse (B.I.B) Ende September. Ein wichtiger Punkt bei der gut besuchten Veranstaltung (wir berichteten) war die Teilnahme vieler Eltern. Dies führte zu intensiveren Gesprächen über Ausbildung und Praktika im jeweiligen Betrieb. Leider nutzten bisher noch nicht sehr viele Schüler*innen ihre Erkenntnisse für Bewerbungen. Ungeachtet dessen hatten sich die Schüler*innen gegenüber den Lehrer*innen sehr positiv über die Veranstaltung geäußert, vor allem über die Teilnahme von Auszubildenden, die als Ansprechpartner zur Verfügung standen.

Der Termin für die nächste B.I.B wurde bereits festgelegt: 
Donnerstag, 21. September 2023

 

Eine wichtige Aufgabe für die Schulen und die Betriebe besteht darin, die Schüler*innen für eine Ausbildung zu gewinnen. Dazu müssen sie für die Berufe in den Betrieben begeistert werden und die Region muss für sie lebenswert sein.

Sandra Köster informierte anschließend über die Gemeinschaftsinitiative des Westerwaldkreises und der Nachbarkreise „Wir Westerwälder“ und deren neue Infobroschüre „Westerwälder Naturtalente“. Darin werden Betriebe und Berufe der gesamten Region vorgestellt. Die Schüler*innen konnten sie zuvor schon im Rahmen der schulischen der Berufsorientierung nutzen.

Verbandsgemeindeverwaltung