Ein herzliches Dankeschön an die freiwilligen Helfer*innen der Baumpflanzaktionen


Landesweit und besonders in unserer Verbandsgemeinde Bad Marienberg im Westerwald entstanden durch die Borkenkäferkalamität und eine ausgeprägte Trockenheit in den vergangenen Jahren große Kahlflächen durch notwendige Fällungen, die das Landschaftsbild unserer Region nachhaltig verändert haben.

Deshalb freut es mich sehr, dass unsere Gemeinden, die unterschiedlichsten Vereine und Institutionen zu Baumpflanzaktionen aufgerufen haben, an denen sich sehr viele freiwillige Helfer*innen beteiligt haben. Jung und Alt haben beim Wiederaufforsten mitgeholfen. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, tat dies der Motivation der Pflanzhelfer*innen keinen Abbruch.

Mein Dankeschön gilt ganz besonders den beiden Revierleitern Otmar Esper und Jochen Panthel, sowie der Regionalförsterin Kira Breyer, die geeignete Pflanzen und das notwendige Material beschafft haben sowie bei den Aktionen die fachmännische Anleitung zum richtigen Pflanzen der Setzlinge gaben.

Bei den Aufforstungen wurde besonders darauf geachtet, vielfältige Mischwälder zu begründen, die möglichst widerstandsfähig gegen Klimaveränderungen sind und dabei gut mit Trockenheit und Wärme zurechtkommen.

Herzlichen Dank an alle Baumspender*innen, Organisationsteams und Baumpflanzer*innen, die bei den vielen Aktionen in unserer Verbandsgemeinde mitgeholfen haben. Sie können stolz sein, einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und für ein hoffentlich bald wieder schönes Bild unseres Waldes geleistet zu haben.

Andreas Heidrich
Bürgermeister