Ehrungen und Beförderungen für die Wehrleute in den Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg

 

Zahlreiche Ehrungen, Beförderungen und Verpflichtungen beim Feuerwehr-Ehrungstermin im Gemeindezentrum Norken

Aufgrund der Pandemie-Situation finden in diesem Jahr die Ehrungen und Beförderungen für die Wehrleute in den Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg an drei aufeinanderfolgenden Terminen statt. Beim ersten Termin im Gemeindezentrum Norken standen die Ehrungen und Beförderungen für die Wehren Dreisbach, Kirburg, Langenbach b.K., Mörlen, Neunkhausen und Norken an.

Bürgermeister Andreas Heidrich dankte zunächst dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Norken für die Ausrichtung der Veranstaltung. Sein Dank galt ebenso Ortsbürgermeisterin Simone Jungbluth, die das Gemeindezentrum in Norken für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes für verdiente Wehrleute

Das Bild oben zeigt die Träger des Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichens des Landes.
Für ihren Einsatz im ehrenamtlichen Feuerwehrdienst zeichnete Bürgermeister Andreas Heidrich (rechts) im Namen des Rheinland-Pfälzischen Innenministers Roger Lewentz (von rechts) Gerold Arndt (FF Mörlen), Nils Wiederhöft, Ruben Volk (beide FF Norken), Kevin Müller (FF Langenbach b.K.), Beatrix Dills (FF Norken), Dennis Bellinger (FF Langenbach b.K.), Thomas Nilges (FF Dreisbach) und Kevin Schüler (FF Kirburg) für jeweils 15 Jahre ehrenamtlichen Dienst im Brandschutz mit dem Bronzenen Feuerwehrehrenzeichen des Landes aus. Unterstützt wurde der Bürgermeister  von Verbandsgemeindewehrleiter Klaus Groß (links) und dessen Stellvertreter Frank Schiffmann (3.v.l.).

Besonders erfreut zeigt sich der Bürgermeister, dass insgesamt 30 Wehrleute der Wehren Mörlen, Langenbach b.K. und Norken zur Verpflichtung anstanden. Er dankte, auch im Namen der politischen Gremien der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, allen, die sich dem Dienst an der Allgemeinheit verschrieben haben, insbesondere den Führungskräften und Ausbilderinnen und Ausbildern in den einzelnen Wehren, die immer wieder Nachwuchs für den fordernden Feuerwehrdienst heranführen.

c Röder-Moldenhauer
Zahlreiche Wehrleute aus den Freiwilligen Feuerwehren Dreisbach, Kirburg, Langenbach b.K., Mörlen, Neunkhausen und Norken konnte Bürgermeister Andreas Heidrich (rechts) verpflichten und zu Feuerwehrfrauen und -männern ernennen.


Verbandsgemeindeverwaltung