Bürgerinformation über die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses/Klimaschutz und Zukunft der Verbandsgemeinde Bad Marienberg vom 06. September 2021


Im Zuge der derzeit laufenden öffentlichen Diskussion um die Warnung der Bevölkerung in Katastrophen- und Gefahrenlagen beschäftigte sich der Ausschuss mit der Beschaffung von mobilen Lautsprecher- und Sirenenanlagen.

 Das Sirenensystem in den Gemeinden wurde in sehr unterschiedlichem Umfang erhalten und ist nicht mehr flächendeckend vorhanden. Deshalb müssen die kommunalen Aufgabenträger bei der Wahrnehmung ihrer Selbstverwaltungsaufgaben im Brandschutz, in der allgemeinen Hilfe und im Katastrophenschutz entscheiden, wie sie die Bevölkerung vor Gefahren warnen.

 Nach kurzer Beratung beschloss der Ausschuss in Abstimmung mit der Vergabestelle der Verbandsgemeinde einstimmig, den Auftrag zur Lieferung von vier mobilen Lautsprecher- und Sirenenanlagen MOBELA 150-D/SDC im Alu-Staubehälter an die Firma HÖRMANN Warnsysteme GmbH aus Wallau zum Preis von rund 21.000 € zu vergeben. Diese Anlagen sind unabhängig vom Mobilfunk- und Stromnetz einsetzbar.

 Darüber hinaus beriet der Ausschuss über die Beschaffung von Wärmebildkameras. Einstimmig stimmte man einstimmig dafür, den Auftrag zur Lieferung der Wärmebildkameras an die Firma W. Schmitt GmbH Feuerwehrtechnik aus Neuwied zum Angebotspreis von rund 39.000 € zu erteilen.

 ADD stellt Zuschüsse für fünf Feuerwehrfahrzeuge in Aussicht

 Bürgermeister Andreas Heidrich teilte mit, dass die Aufsichts- und Dienst-leistungsdirektion (ADD) mit Schreiben vom 12.07.2021 der Beschaffung von insgesamt fünf Tragkraftspritzenfahrzeugen-W (TSF-W) für die Verbandsgemeinde-wehren zugestimmt hat. Gleichzeitig wurden Zuschüsse in Höhe von jeweils 41.000 € in Aussicht gestellt. Die Fahrzeuge sind für die Wehren in Großseifen, Hahn, Mörlen, und Stockhausen-Illfurth bestimmt. Ein weiteres TSF-W geht an die Löschgruppe Langenbach der FF Bad Marienberg.

 First Responder System in der Verbandsgemeinde in der Bad Marienberg läuft gut

 Seit einem Jahr läuft das First Responder System in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg. Mit der RescueGroup Westerwald e.V. wurde dafür ein guter und kompetenter Partner gefunden. Bürgermeister Heidrich informierte den Ausschuss über den aktuellen Stand des Projekts.

 Verbandsgemeindeverwaltung