Unternehmertreffen in der Denkfabrik

Große Resonanz beim Unternehmertreffen in der Denkfabrik

Stolze rund 80 UnternehmerInnen aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg waren der Einladung von Bürgermeister Andreas Heidrich zu einem Unternehmertreffen in die Denkfabrik in Bad Marienberg-Eichenstruth gefolgt.

Sie wurden vom Bürgermeister und vom Gastgeber, Stefan Weber, dem Eigentümer der Denkfabrik sehr herzlich begrüßt. Er sei froh, dass es gelungen sei, so viele UnternehmerInnen zusammenzubringen, die die ganze wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Verbandsgemeinde Bad Marienberg repräsentierten, sagte der Bürgermeister.

Ein besonderer Willkommensgruß galt der Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Westerwaldkreises, Katharina Schlag, sowie Aaron Skudlarek, Referent für den Bereich Industrie im Landeswirtschaftsministerium. Beide standen im Verlauf des Abends für Gespräche zur Verfügung.

Anschließend hielt der neue Vorstandssprecher der Westerwald Bank eG, Dr. Ralf Kölbach, einen interessanten Vortrag zur aktuellen wirtschaftlichen Situation in Deutschland, besonders aber im Westerwald.

Neben dem allgemeinen Fachkräftemangel setzen auch die aktuelle Inflation, die Energiekrise, der Krieg in der Ukraine sowie die Probleme bei den Lieferketten der heimischen Wirtschaft zu, sagte er. Vor allem die Inflation verbreite aktuell viel Angst und Schrecken in Deutschland, erklärte Dr. Kölbach. Doch der Experte der Volkswirtschaftslehre und Nationalökonomie sowie Kenner der heimischen Wirtschaft warnte vor Panik.

Allerdings benötigten Betriebe für ihren Fortbetrieb mehr Planbarkeit etwa in Sachen Energiepreise. „Die Inflation macht uns alle ein Stück ärmer, doch die Prognosen sind zum Glück schon nicht mehr so düster, wie noch vor Kurzem befürchtet“, stellte der Wirtschaftsexperte fest.

Deshalb rief er dazu auf, die Nerven zu bewahren. „Wir befinden uns zwar in einem Gewitter, aber nicht in einem Orkan, der uns wegspült“, so Kölbach. Spätestens für 2024 erwartet er wieder eine Normalisierung der Inflationsrate. Speziell für den Westerwald ist er aufgrund des starken Mittelstandes sehr zuversichtlich. Er rechnet daher mittelfristig mit einer Umkehr der Landflucht. „Insgesamt bin ich trotz der schwierigen Lage optimistisch, und ich lasse mich von der German Angst nicht anstecken. Ich sehe nicht, dass Deutschland nicht durch diese Krise kommen sollte“, machte er den UnternehmerInnen Mut.

Bevor die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem kleinen Imbiss die Möglichkeit zum Austausch intensiv nutzten, dankte der Bürgermeister Dr. Kölbach für den profunden Vortrag.

Verbandsgemeindeverwaltung